Gemeinsam gestalten

Mecklenburg-Vorpommern ist ein weltoffenes Land, das für Menschen verschiedener Hintergründe offen steht; auf diese Menschen und ihre Vielfalt angewiesen ist, um Zukunft erfolgreich zu gestalten.

Initiativen, Vereine und Verbände gestalten wesentlich das Zusammenleben außerhalb von Familie und Erwerbstätigkeit mit, stellen sportliche, kulturelle, soziale und bildende Angebote zur Verfügung. Sie stellen einen Kern möglichen bürgerlicherschaftlichen Engagements und gesellschaftlicher Einbeziehung dar und repräsentieren unsere Gesellschaft in den verschiedenen Lebensbereichen.  

Der IFDM in der Region Mecklenburgische Seenplatte und Vorpommern-Greifswald möchte mit diesen Akteuren Willkommens- und Anerkennungskultur weiter entwickeln, sie zu einer Mitgestaltung in diesem Bereich und mit ihren Angeboten für die Zielgruppe gewinnen.

Angebote des IFDM für Akteure der Zivilgesellschaft liegen im Bereich Interkultureller Öffnung und Ausbau von Kompetenzen für Diversity. In Form von Interkulturellen Trainings, aber auch in der Begleitung von Prozessen des Diversity Managements (auch NPOs und NGOs stehen vor Fragen der Fachkräftesicherung) steht er mit Bildungs- und Beratungsangeboten zur Verfügung.

Gleichzeitig ist der IFDM auf die Angebote von Initiativen, Vereinen und Verbänden angewiesen, wenn es um Teilhabemöglichkeiten für Menschen mit Migrationshintergrund in der Region geht. Denn bei ihnen bestehen die Möglichkeiten von Begegnung, Austausch und dem Finden von Anschluss, Mitwirkung und Beachtung mitgebrachten Könnens. Gleichfalls liegen hier Bildungs-/Lernchancen jenseits der Schule und Berufsbildung, die für manchen Zuwanderern nicht zugänglich sind. Mit der Verfügbarkeit solcher Möglichkeiten und Chancen wird Willkommenshaltung deutlich und verwirklicht.

Partner unserer Arbeit sind auch aktive Privatpersonen, lokale und übergreifende Initiativen, die sich aktiv gegen Menschenfeindlichkeit, Rassismus und Fremdenfeindlichkeit in unserer Region stellen und hier nicht nur Standpunkt zeigen, sondern agierend wirken. Der IFDM unterstützt mit verfügbaren sächlichen und personellen Ressourcen, Bildungsangeboten.

Sprechen Sie uns an, um gemeinsam etwas zu bewegen!

Ihre Ansprechpartner/innen

Standort Neubrandenburg:
Helmut-Just-Straße 4
17036 Neubrandenburg
 
Standort Greifswald:
Brandteichstraße 20
17489 Greifswald
 
 
Ansprechpersonen standortübergreifend:
Björn Marten
Telefon: 0395 - 5 70 72 20
 
Sylvia Büttner
Telefon: 0395 - 5 70 72 12

 

Advija Feldt
Telefon: 0395 - 5 70 72 15
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok