Integrationskurse                        (Download Information international)

Sie möchten Deutsch lernen und mehr über Deutschland, Mecklenburg-Vorpommern und Ihre Umgebung erfahren?

Nutzen Sie unsere Integrationskurse* für Zuwanderinnen und Zuwanderer.

Ablauf und Kursorte

Der Integrationskurs besteht aus einem Sprachkurs (Basis- und Aufbausprachkurs mit jeweils 300 Unterrichtsstunden) und einem Orientierungskurs mit 60 Unterrichtsstunden. In der Regel dauert er insgesamt 660 Unterrichtsstunden.

Zum Kursbeginn erfolgt ein Test zur Einstufung Ihrer Kenntnisse.

Es gibt verschiedene Kursanbieter in der Mecklenburgischen Seenplatte und Vorpommern-Greifswald. Gemeinsam mit Ihnen suchen wir den Kurs, der am dichtesten an ihrem Wohnort liegt und in angemessener Zeit beginnt.

Tipp: Kursanbieter können auch beim BAMF gefunden werden.

Am Standort des IFDM in Neubrandenburg und bei ausreichender Teilnehmerzahl werden Kurse in weiteren Orten durchgeführt.

Inhalte der Integrationskurse

Neben dem Erlernen der deutschen Sprache im Sprachkurs vermittelt der Unterricht allgemeine Kenntnisse zum Leben und zum Alltag in Deutschland, Mecklenburg-Vorpommern und der unmittelbaren Umgebung. Die Teilnehmer erlangen im Orientierungskurs Wissen um die deutsche Rechtsordnung, Kultur und die Geschichte Deutschlands.

Gemeinsam werden u.a. die Themenkomplexe Rechtsstaatlichkeit, Gleichberechtigung, Toleranz und Religionsfreiheit sowie bürgerschaftliches Engagement und Gemeinsinn behandelt.

Die Gestaltung des Kurses in Seminarform, Gruppenarbeit und als Workshop sowie  Exkursionen fördert das Kennenlernen der näheren Umgebung, schafft Möglichkeiten der Mitwirkung und Nutzung von Angeboten der Vereine vor Ort. Der Integrationskurs führt Menschen zusammen.

Ziele des Integrationskurses

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sollen das Sprachniveau B1 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens (GER) erreichen und einen Einblick in die Rechtsordnung, die Kultur und die Geschichte Deutschlands bekommen.

Abschluss des Integrationskurses

Teilnahme an der Sprachprüfung "Deutsch-Test für Zuwanderer" (skalierter Test mit dem Ziel: Stufe B1 GER)

Teilnahme am Test zum Orientierungskurs.

Teilnehmerkreis

Das Aufenthaltsgesetz regelt, wer am Integrationskurs teilnehmen darf.

  • Bürger der Europäischen Union
  • Spätaussiedler
  • deutsche Staatsangehörige (Einreise aus einem anderen Land mit dt. Pass)
  • Ausländer, die einen Aufenthaltstitel vor oder nach dem 1. Januar 2005 erhalten haben
  • langfristig aufenthaltsberechtigte Drittstaatenausländern

Kosten / Teilnehmerbeiträge

Die Regelungen zur Teilnahmegebühr bitte erfragen! Bei Anspruchsberechtigung des Teilnehmers können die Kosten durch das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge getragen werden.

*Das Angebot der Integrationskurse erfolgt auf Grundlage und gemäß der  Integrationskursverordnung.